Hochzeitsthema Gothic
127 Views

Farbwahl rot und schwarz

 

Vor mir stand eine zierliche junge Frau mit langen schwarzen Haaren, dunklen Jeans und einer schwarzen Lederjacke. Nichts deutete bei unserem ersten Gespräch darauf hin, dass sie mir in Kürze eröffnen würde, dass die Farben ihrer Hochzeit rot und schwarz sein werden. Ihr bezauberndes Lächeln über meinen erstaunten Blick lies mich ahnen, dass ich nicht die Erste war, die so oder ähnlich auf diese Aussage reagierte. 

 

20170929181236-dsc-3567nef-1

 

Eine Tasse Kaffee entspannt

 

Zu unserem Treffen in der Location fuhr ich mit einigen Fragezeichen im Kopf, ein paar Ideen und sehr viel Vorfreude. Es tat so gut, dass wir zuerst gemeinsam Kaffee tranken. Dabei tauschten wir uns schon einige Grundgedanken aus. Das Brautkleid sollte trotz der  dunkleren Farbwahl weiß werden und in der Dekoration der Tische kam dieses Weiß später in ganz kleiner Form wieder. Die Wahl der Blüten war eher klassisch: rote Rosen und schwarze Calla, grüne Blätter wurden abgewählt. 

 

20170929-1311481

 

Der Brautstrauß

 

Wir überlegten gemeinsam, welche Form des Brautstraußes zu dieser jungen Braut und ihrem Kleid passt. Die Herzform schied sofort aus, da diese Form meist verspielt und zart in hellen Farben ihre beste Wirkung hat. Die Braut entschied sich für den runden Strauß. Er sollte nicht zu kuppelförmig sein. Die hängende Form des Brautstraußes, auch bekannt als "Wasserfall-Strauß" schied aus, weil bei dieser Straußform immer darauf zu achten ist, dass das verlängerte Teil des Straußes auch wirklich nach unten zeigt. Dabei muss das Handgelenk etwas angewinkelt werden.  Wer den Strauß eher aufrecht vor sich hertragen möchte, sollte am Hochzeitstag eher zum runden Strauß greifen. Wir überlegten dann noch gemeinsam wegen der Größe des Brautstraußes. Der Strauß sollte wegen der dunklen Farbgebung und der damit verbundenen optischen Schwere im Verhältnis zur Zartheit der Braut nicht zu groß ausfallen. 

 

20170929181236-dsc-3567nef1

 

Der Raum

 

Die Location, die das Brautpaar nutzen wollte, teilte sich in mehrere Räume. Der größte Raum hatte eine sehr hohe, dunkle Decke, eine große durchgängige Fensterfront und holzverkleidete Wände in einem zarten Lindgrün. Dieser Raum wurde für die Feier mit großen, runden Tischen bestückt, für die schon schwarze Tischdecken vorhanden waren. Außer der dunklen Raumdecke und den dunklen Tischdecken wies momentan noch nichts darauf hin, dass hier eine Hochzeit stattfinden würde, die dem Gothic-Thema untergeordnet war. Die hellen Wände galt es abzudunkeln. Das erreichten wir durch eine Dekoration mit dunkelrotem Samt. Dieser schwere und undurchsichtige Stoff verlieh dem Raum eine vornehme Festlichkeit. 

 

20170929191628-dsc-3763nef-1

 

Die große durchgängige Fensterfront ließ für diese Festlichkeit viel zu viel Licht hinein. Deshalb wurde vor jedes einzelne Fenster ein Vorhang aus abwechselnd rotem oder schwarzem Chiffon gearbeitet, mit einem Knoten drapiert und einer weißen Rose verschönt. 

 

img-072911

 

20170929-1314381

 

Die vorhandenen weißen Hussen wurden eingeplant, zusätzlich erhielt jeder Stuhl eine schwarze Schleife und mittig wiederkehrend die weiße Rose. Stilsicher erhielt jeder Tisch einen großen Kerzenleuchter mit schwarzen Stabkerzen. 

 

img-07241

 

Die Floristik

 

Vor dem Brautpaar stellten wir ein flaches, aber sehr langgezogenes Blumengesteck auf.  Circa einen Meter Blütentraum in schwarz und rot mit kleinen weißen Perlen - das war ein würdiger Blickfang nicht nur für den Fotografen. Die sorgsam ausgewählten Blüten wurden noch durch kleine Puschel aus zartem schwarzem Chiffon und schwarzen Federn ergänzt. 

 

20170929191722-dsc-3765nef-1

 

Auf den runden Tischen wurde die Mitte des Tisches durch den großen Kerzenständer gekennzeichnet. 3 ebenfalls runde Gestecke wurden auf die Tische platziert. Dabei achteten wir darauf, dass in Blickhöhe der Gäste keine Blüten den "Durchblick" störten. Das Weiß des Brautkleides war zusätzlich zu den Hussen und den weißen Rosen am Fenster und in den Schleifen der Hussen noch in der Farbe des Porzellans und in den kleinen, verspielten Perlenköpfen vorhanden.

 

20170929191654-dsc-3764nef

 

Die Details

 

In Vorbereitung auf diese Hochzeit merkten wir, wie winzige Kleinigkeiten ein bestimmtes Thema noch vertiefen können und wie wichtig es ist, sich immer wieder darüber auszutauschen. Das Leuchten in den Augen der Braut bei der Übergabe des Brautstraußes und der begeisterte Kontakt danach bestätigten dies.

 

201709291918381-1

 

Freude

 

Und weil es uns solche Freude bereitet hat, uns in dieses Farbthema zu vertiefen, haben wir bei der darauf folgenden Hochzeitsmesse unsere Erfahrungen in einem Showroom zum Thema Hochzeit und Gothic zusammengefasst. Seht selbst.

 

20190106-0951011

 

20190106-0951591

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden