Der Duft der Blumen - überlebensnotwenig und einfach schön
1084 Views

Wenn du einen Blumenladen betrittst, oder einen sagenhaft schönen Blumenstrauß geschenkt bekommst - was ist deine erste Reaktion? Ich glaube, sie zu kennen: du wirst die Blumen an deine Nase halten und den Duft riechen wollen.

Diese Reaktion erlebe ich oft, wenn ich den Brautstrauß übergebe, oder auch auf der Messe ... erst mal riechen. Mir geht es ja genau so - und doch schmunzle ich immer wieder, wenn ich diese Reaktion beobachte. 

 

20190722-171256 

 

Wenn Erinnerungen unsere Nase kitzeln 

 

Der Geruch gehört zu unseren 5 Sinnen. Er zielt direkt auf das Gehirn ab. Das Erinnerungsvermögen ist sehr stark mit dem Geruchssinn verbunden. Der Duft von Zimt, gebrannten Mandeln und Anis wird meist mit Weihnachten verknüpft. Da brauchen wir nicht lange überlegen. 

Schon allein der Duft von frisch gebrühtem Kaffee weckt unsere Lebensgeister - obwohl das Koffein noch gar nicht wirken konnte. Kaffeetrinken scheint in unserem Gehirn in Gleichschaltung mit Pause, Erholung, Zeit haben und natürlich als schmackhaftes Getränk zu stehen. Und ich weiß, dass viele dem gedanklich zustimmen. 

 

20180827-122218-2

 

Kindheitserinnerungen

 

Meine Eltern hatten einen - für meine Begriffe - riesengroßen Garten. Überall wurden sinnvolle und verwertbare Dinge angebaut, gepflegt, geerntet und verarbeitet. 

Aber in einer etwas schattigen Ecke, umgeben von zwei Mauern und der Hauswand, gab es eine Duftoase. Dort blühten unzählige Maiglöckchen. Und ich liebte es, im Mai in genau dieser Ecke die Nase nicht voll genug vom Duft der Maiglöckchen zu bekommen. 

Als wie im Mai letzten Jahres mit dem Fahrrad durch einen Wald fuhren, musste ich an einer Stelle anhalten. Hier verströmten wieder Maiglöckchen ihren betörenden Duft. Zuerst sah ich die Blüten gar nicht, aber der Geruch war unverkennbar... Erinnerung. 

 

20190510-110247-1

 

20190510-225126

 

Welche Assoziationen hast du beim Duft der Rose?

 

Blumen, die einen angenehmen Duft haben, wecken gute Gefühle in uns. Sie erinnern uns vielleicht an den Garten unserer Großmutter, oder an eine blühende Wiese. Rosen, Lilien oder auch Maiglöckchen haben sehr intensive Gerüche, aber auch die Kornblume oder der Lavendel lassen in uns Erinnerungen wach werden oder regen unsere Phantasie an, uns in eine typische Region hinzuträumen, wo diese Blüten vermehrt wachsen. Wer von uns denkt nicht beim Duft des Lavendels an die weite Landschaft der Provence in Frankreich? Die unzähligen Blüten dort sind längst zum immer wiederkehrenden Naturschauspiel und Touristenmagnet geworden. 

Gerade für so kleine, etwas unscheinbare Blüten ist der Duft überlebensnotwendig, um Insekten anzulocken und damit eine Bestäubung und das Fortpflanzen der Blumenart zu gewährleisten.... also doch nicht "nur" für uns Menschen schön... 

 

20171022-231538-2

 

Erinnerungen, Träume und körperliche Fitness

 

Wenn Blütenduft schon so schöne Erinnerungen in uns wecken kann, was liegt dann näher, als zu testen, ob er auch Einfluss auf gutes und erfolgreiches Lernen hat? Natürlich gibt es auch Studien dazu! 

Studenten, die umgeben von Rosmarin- oder Lavendelduft lernten, erinnerten sich doch tatsächlich in der Prüfung besser an das Gelernte, wenn sie wieder diesen vertrauten Geruch um sich hatten. 

Rosen- und Lavendelduft erleichtern uns das Einschlafen und fördern gute Träume. 

Pfefferminzduft hingegen erfrischt und wirkt sich positiv auf körperliche Kondition und Leistung aus. 

 

20160827-114258

 

Duftblumen als Kreativitätsfaktor und Stressblocker

 

Eine weitere Studie zeigt, dass die Nähe von Blumen deutliche psychologische Vorteile schafft. Durch ihre Farbintensität und ihren Duft reduzieren sie Stress. Menschen, die regelmäßig Blumen um sich haben, sind glücklicher. 

Viele Firmen nutzen diese Wirkung von Blumen und Pflanzen. Büros, Hotels und ganze Eingangshallen werden mit Pflanzen verschönt, um Kreativität zu fördern ein angenehmes und stressreduziertes Klima zu schaffen. In unserer zunehmenden Digitalisierung brauchen wir wieder Blumen, um uns kreativ zu stimulieren. 

 

19055902-10210761291165552-647

 

Wenn das nicht wieder mal ein Grund ist, zum Floristen zu gehen, die eigene Nase an Blüten  zu halten und den Duft einzuatmen. Noch besser ist, einen Blumenstrauß für das eigene Wohnzimmer zu kaufen - und die allerbeste Lösung ist, eine Strauß voller Düfte und Erinnerungen zu verschenken. 

 

img-0235

 

Geh mal wieder zum Floristen.... oder auf eine Wiese... oder in einen Rosengarten.... oder in den Wald... viel Spaß dabei!

 

20170401-093203

 

 

 

 

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden