Einmal im Leben Schlossherrin und Schlossherr sein...
246 Views

Treffpunkt Hochzeitsmesse

 

Das Erstgespräch mit diesem so wundervoll romantischen Brautpaar war auf einer Hochzeitsmesse. Wir trafen uns schon über ein Jahr vor ihrer Hochzeit. Bei einer wohlschmeckenden Tasse Kaffee sprachen wir über ihre Traumhochzeit .... und ohne es richtig zu merken, erzählten wir uns von unseren Träumen.... zum Beispiel einmal Schlossherrin und Schlossherr zu sein.  Wie viele Kinder träumen diesen Traum von Prinz und Prinzessin? Diese beiden haben solch einen Traum für kurze Zeit wahr werden lassen.

 

180820-22-28-dse5190large15372639361

 

 

 

Traumlocation Schloss

 

Wer Dresden kennt, kennt auch die drei Schlösser am Elbhang stromaufwärts Richtung Pillnitz. Von der anderen Elbseite kann man gut alle drei Schlösser sehen. Jedes für sich ist ein Kleinod - sowohl architektonisch, als auch von der Umgebung. Die Lage am Elbhang ist phantastisch. Die Sonne bietet in den Zimmern elbwärts den ganzen Tag über ihre wärmenden Strahlen an - je nach Jahreszeit ist sogar ein wundervoller Sonnenuntergang vom Balkon aus zu sehen und zu genießen. Geschichtenerzähler wollen immer noch ganz genau wissen, dass hier drei Prinzen um die Erbauung des schönsten Schlosses wetteiferten.... leider ist diese Geschichte erfunden... aber schön ist diese Vorstellung schon. 

 

20180820-1340321

 

Schloss Eckberg

 

Eines dieser drei Elbschlösser ist Schloss Eckberg. Architektonisch ist es angelehnt an den Tudorstil der Spätgotik und bezaubert vor allem durch seine verwinkelte Bauweise. Die Türme und die kleinen Balkone an den unterschiedlichsten Stellen des Hauses sehen einfach schön aus und prägen das Aussehen. 

Hier befindet sich inzwischen ein Hotel. Und genau dieses Schloss hatte sich das Brautpaar als absolute Traumlocation ausgesucht. Wir trafen uns auf Schloss  Eckberg zur Besichtigung der zu nutzenden Räume und zum Besprechen ihrer Wunschdekoration inclusive der Erarbeitung des Farbkonzeptes.  Ja, es ist schon richtig schön, in diesem Schloss zu sein!

 

-mg-10511 

 

Wunschblüten und das Farbkonzept dieser Hochzeit

 

Für die Braut stand von Anfang an fest, dass sie gern einen Brautstrauß aus weißen Lilien haben wollte. Das war also unser Grundstein. Dazu kamen dann für die Dekoration von Tischen und Außenbereich weiße Hortensien, Rosen, Schleierkraut und Freesien. Die weiße Farbe wurde durch frisches, saftiges Grün ergänzt, welches sich in dem Grün in den gepflegten Außenanlagen des Schlosses wiederspiegelte. 

 

180820-14-39-dsp5220large15372665351

 

Freie Trauung im Garten des Schlosses

 

Die Hochzeit begann mit einer freien Trauung auf der Wiese des Gartens. Mit Blick auf die Elbe und seitlichem Blick auf das danebenstehende Lingnerschloss war die Kulisse traumhaft. Für unser Brautpaar haben wir diesen Ort noch durch einen mit auffälligen Blumengestecken verzierten Torbogen geschmückt. Seitlich des Weges, den das Brautpaar gehen wollte, stellten wir hängende Vasen mit Sträußen aus Schleierkraut auf.  Und für den Tisch, der für  die Trauungszeremonie vorbereitet war, hatten wir ein dekoratives Gesteck gearbeitet. 

 

20180820-1148292

 

 

 

Kaffeetrinken auf der Schlossterrasse

 

Anschließend ging es für die Hochzeitsgesellschaft zum Kaffeetrinken unter Sonnenschirmen auf die Terrasse des Schlosses. Auch hier wieder mit Blick auf die Elbe, das blaue Wunder und die Stadtsilhouette der Stadt Dresden. Für diesen Teil der Hochzeit hatten wir Glaswürfel mit weißen Hortensien, Schleierkraut und frischem Grün vorbereitet. Diese Tischdeko ordnete sich so dem Farbkonzept der Hochzeit, aber auch dem Garten unter. 

 

-mg-10461

 

-mg-10411

 

Abendessen im Salon des Schlosses

 

Für den Abend wurden wir gebeten, aus dem Vollen zu schöpfen. Und das machten wir gern! Der dunkel wirkende Raum wurde durch die weiße Farbgebung aufgehellt. Die Blüten verliehen dem Raum damit eine Klarheit und nahmen ihm die Schwere. 

Die Tisch- und Raumdekoration war üppig - so, wie es sicher auch zu den Zeiten üblich war, als das Haus erbaut wurde. Auf den Tischen standen Gestecke unterschiedlicher Größe. Hier arbeiteten wir in ganz kleinen Tupfen noch dunkelrote Rosen ein, um auch die rote Farbe der Stühle wiederkehren zu lassen. 

 

-mg-1115

 

180820-16-37-dsp5325xlarge1537263668

 

Auf dem Brauttisch stand ein Gesteck, dass mit dem abfließenden Grün eine Anspielung auf den überfließenden Luxus des Schlosses bot und mit reinweißen Blüten dem Brautstrauß angelehnt war. 

 

-mg-1106

 

 

 

Auch die Fenstersimse und die am dunkelsten wirkende Ecke erhielten mit großen Bodenvasen leuchtende Blütenpunkte. 

 

Der Keller

 

Zum Tanzen  ging es für die Hochzeitsgesellschaft in den kühlen Keller des Hauses. Hier kamen die Glaswürfel von der Kaffeetafel am Nachmittag erneut zum Einsatz und gaben damit dem Kellergewölbe einen zarten Charme.

 

img-10801

 

Leuchtende Augen

 

Uns haben die Vorbereitungen für diesen Tag sehr viel Freude bereitet. Jedes kleine Detail haben wir miteinander besprochen und geplant. Die Blumen von der Knospe bis zur vollen Blüte zu verarbeiten und die Wirkung im Raum, sowie in den erstaunten Blicken der Hochzeitsgäste und in den zufriedenen Augen des Brautpaares zu sehen, war für uns wunderschön.   Am Schönsten von Allem waren die leuchtenden Augen des Brautpaares, das Ja zueinander sagte und  diesen traumhaften Tag genießen konnte. 

 

180820-14-25-dst6608medium-large1537266513-1

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden