Die 7 schönsten Hochzeitsblumen im Sommer
245 Views

Hochzeitsblumen im Sommer - die Pfingstrose

Die Pfingstrose ist eine der beliebtesten Blüten für die Brautpaare und auch für uns. Oft erlebe ich ein enttäuschtes Gesicht, wenn ich sagen muss, dass der Hochzeitstermin und der Blütenwunsch nicht übereinstimmen. Auch wenn die verschiedenen Sorten immer weiter in den Spätsommer hinein gezüchtet werden, gibt es doch irgendwann eine zeitliche Beschränkung. 

Wir haben auf Grund des Beliebtsheitsgrades dieser Blüte der Pfingstrose schon einmal einen ganzen Blog gewidmet,  den ich euch an dieser Stelle empfehlen möchte, zu lesen. 

https://www.festtagsfloristik.de/_blog/2020/06/03/66-Pfingstrosen---die-schoensten-Rosen-des-Sommers/

die Hortensien

Die Hortensie entwickelt sich in den letzten Jahren zur Hochzeitsblume, weil wieder große, auffallende Blüten gefragt sind - gerade , wenn die Hochzeit eher im Bohostil ausgerichtet ist. Wir verarbeiten sie gern in der Tisch- und Raumdekoration, weil sie durch ihre Größe ein echter "Eyecatcher" ist.

In der ersten Jahreshälfte sieht man sie in Rot, Rosa und Violett, Weiß, Grün und Blau, bei manchen Hortensien sind es aber auch Kombinationen mehrerer Farben. In der zweiten Hälfte des Jahres sind es die sogenannten durchgefärbten Blüten. Diese Hortensien haben dann eine grüne, dunkelrote, oder braune Färbung – passend zum Herbst und Winter – und sie lassen sich gut trocknen. 

 

Die Hortensie hat eine sehr starke Symbolik. Die Blume steht für Dankbarkeit, Anmut und Schönheit. Aufgrund der Vielzahl kleiner Einzelblüten und der großen, kugelförmigen Blütenstände strahlt sie auch Großzügigkeit und Überfluss aus. Die Farben der Hortensie symbolisieren Liebe, Harmonie und Frieden. Perfekt also, um sie in traumhafter Hochzeitsfloristik zum Einsatz zu bringen.

Kornblumen

Durch Neuzüchtungen können wir bei der Kornblume von einer Farbvielfalt profitieren. Diese Blume gibt es inzwischen in rosa, weiß, violett und sogar in einem sehr dunklen rot. Trotz dieser vielen Möglichkeiten erlebe ich meist, dass diese Blüte im klassischen Blau an Beliebtheit nicht verloren hat. Die kleinen zarten Blüten brauchen sich auch wirklich nicht zu verstecken! Ihre Farbintensität leuchtet in jedem Blumenarrangement. 

Die Kornblume wird teilweise als reales Vorbild für das zentrale Symbol der Epoche der Romantik, die blaue Blume, gesehen. In diesem Zusammenhang kann sie als Sinnbild für romantische Motive wie Sehnsucht, Geheimnis, Verbundenheit mit der Natur und das Streben nach Unendlichkeit und Liebe interpretiert werden.

Angelehnt an die romantischen Ideen wurde die Kornblume im 19. Jahrhundert allgemein zum Symbol für Natürlichkeit und Mythos.

Löwenmaul

Das Löwenmaul ist eine wunderschöne Sommerblume, die im Garten auch einige Insekten anlockt. Wir verarbeiten diese aparte Schönheit in der Hochzeitsfloristik, wenn ein natürlicher, ungezähmter Look geplant ist. Die aufstrebende Blume lässt sich wunderbar in der Tisch- und Raumdekoration verarbeiten. 

Das Löwenmäulchen ist hochgewachsen und blüht überschwänglich mit Blütentrauben in Weiß, Gelb, Orange, Rot, Lila sowie unzähligen Rosatönen. Seinen Namen bekam das Löwenmäulchen wegen der Anordnung der Blütenblätter: Sieht man in die geöffnete Blüte, wirkt es, als schaue man in den Rachen eines Löwen.

Das Löwenmäulchen steht für das Bewahren von Geheimnissen. Diese Bedeutung in der Blumensprache ist sicher nicht der erste Grund, um diese  Blume in der Hochzeitsfloristik zu verwenden. Doch in einem großzügig angelegten Stil kommt die natürlich anmutende Blüte gut zur Geltung.

Sterndolden

Es gibt Pflanzen, die könnten glatt einer Fantasie- oder Fabelwelt entsprungen sein. Und die Geschichte spielt dort, wo das Sonnenlicht zwischen Geäst und Zweigen als Sprenkel auf Blüten und Blättern hin und her tanzt – im Reich von Elfen, Feen, Kobolden und Co – also am Gehölzrand oder im lichten Schatten von Bäumen. Dort sind Astrantien zu Hause. Die erste Begegnung mit dieser charmanten Blütenpflanze ist meist Liebe auf den ersten Blick und der Beginn einer wunderbaren, lange währenden Freundschaft.

Der botanische Name Astrantia leitet sich vom lateinischen Wort „aster“ ab, was „Stern“ bedeutet und sich auf die Form der Blüten bezieht. Diese Sternform beeindruckte bereits im Mittelalter: In alten Volksmärchen werden die Blumen als „auf die Erde gefallene Sterne“ beschrieben. Es ist jedoch nicht bekannt, ob sie auch Wünsche erfüllen können.

Die symbolische Bedeutung der Sterndolde ist die eines „mächtigen, mutigen Beschützers“.

In der Hochzeitsfloristik gehört sie seit Jahren zu den Basics. Durch ihre Zartheit und inzwischen auch Farbenvielfalt ist sie sehr gut im Brautstrauß, aber auch in allen anderen Arrangements zu verarbeiten. Ich liebe diese zauberhaften Blüten!

 

 

Kamille

Auch die Kamillenblüte gehört mittlerweile zu den Basics der Floristik. Durch den beliebten Natural-Look mit seiner Ungezähmzheit gibt es kaum eine andere Blüte, die hier unverzichtbar ist. Lediglich bei bekannten Allergien gegenüber Korbblütlern sollte dann doch lieber auf eine andere Blume zurückgegriffen werden.

Die Kamille ist nicht gerade die farbenfrohste Blume, dafür besticht sie aber mit ihrer schlichten und verspielten Blüte. Der filigrane Stängel mündet in tiefgelbe Blumenköpfchen.   Von diesem gehen weiße Blütenblätter ab, die der Kamille das Aussehen einer strahlenden Sonne verleihen. Andere Farbkombinationen sind bei der Kamille nicht möglich. Durch den langen Stängel und die schöne Blüte eignet sich die Kamille auch gut als Ergänzung in einem Strauß oder einzeln in einer Vase.

Neben ihrer Funktion als Heilpflanze, stellt die Kamille auch ein beliebtes Geschenk dar. Sie steht für Hoffnung und Trost.

Prachtspieren / Astilben

Die Astilbe ist mit ihren auffälligen, rispenartigen Blütenständen aus bis zu 2000 Einzelblüten aufgebaut. Die zarte, fedrige Form der Blütenstände macht die Astilbe zur Blütezeit im Sommer oder Herbst zu einer auffälligen Pflanze im Garten, wie auch in allen Blumenarrangements. 

Der Name der Pflanze leitet sich aus dem griechischen stilbo ab, was Glanz bedeutet. Sie rückt auch in der Hochzeitsfloristik  durch die bevorzugte natürliche Ausstrahlung wieder vermehrt in den Vordergrund. Wir verarbeiten sie in letzter Zeit recht häufig, was mich persönlich sehr freut. Ich liebe diese Blüte, die eher wie eine verzauberte Kerze aussieht. 

 

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
 
 
 
 
 
 
Festtagsfloristik og mere